Rindsrouladen mit Erdäpfelknödel & Rotkraut

184

Rindsrouladen mit Erdäpfelknödel & Rotkraut: Ein traditionelles und köstliches Gericht

Heute möchte ich dir ein klassisches deutsches Gericht vorstellen: Rindsrouladen mit Erdäpfelknödel & Rotkraut. Dieses Gericht ist einfach zuzubereiten und es schmeckt unglaublich lecker. Es eignet sich perfekt für ein gemütliches Abendessen mit Freunden oder Familie.

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Rindfleischrouladen (à 150g)
  • 4 Scheiben geräucherter Speck
  • 4 Scheiben milder Rohschinken
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200g saure Sahne
  • 2 EL Mehl
  • 600g Kartoffeln
  • 2 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 2 EL Öl
  • 700g Rotkraut
  • 200ml Rotwein

Zubereitung:

  1. Für die Rouladen Rindschnitzel klopfen, salzen, pfeffern und auf einer Seite dünn mit Estragon Senf bestreichen. Karotte und Essiggurkel in kleine Stifte schneiden und die Roulade damit befüllen. Aufrollen und mit Küchengarn oder Zahnstochern befestigen
  2. Dann in etwas Öl von allen Seiten scharf anbraten und wieder aus dem Topf nehmen. Im Bratensatz eine in Würfel geschnittene Zwiebel, 1/4 Sellerie und ev. die restlichen Karotten anrösten, 2 TL Tomatenmark hinzu, mit 1/8 Rotwein ablöschen, mit 3/4l Rindsuppe aufgießen und Majoran hinzufügen.
    Die Rouladen zurück in die Sauce geben und das ganze für 1,5h bei niedriger Hitze weich dünsten lassen.
    Dann die Rouladen wieder raus nehmen, die Sauce durch ein Sieb gießen, ggf. nochmals abschmecken und mit Maizena oder Mehl binden.
  3. Erdäpfelknödel: Die Kartoffeln schälen, kochen und durch die Kartoffelpresse drücken. Eier, Salz und Muskat hinzufügen und zu einem Teig verkneten. Aus dem Teig kleine Knödel formen und in kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten gar ziehen lassen.
  4. Rotkraut: Das Rotkraut putzen, in Streifen schneiden und in einem Topf mit dem Rotwein und etwas Salz und Pfeffer köcheln lassen, bis es weich ist.
  5. Servieren: Die Rindsrouladen mit den Erdäpfelknödeln und dem Rotkraut auf einem Teller anrichten.

Guten Appetit! Ich hoffe, dass du dieses leckere Gericht genießen wirst. Probiere es aus und lass mich wissen, was du davon hältst. Viel Spaß beim Kochen!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Like
Close
© Copyright 2023 waskochen.at. Alle Rechte vorbehalten.
Close