Ich muss zugeben, dass ich noch nie (!) so gute Zimtschnecken gegessen habe! Der Teig ist einfach perfekt gelungen & ich hab mich dazu entschieden das Frosting/ den Guss mit zu backen & nicht wie üblich erst die fertigen Schnecken damit zu garnieren.
War definitiv die richtige Entscheidung dadurch ist der Teig noch viel saftiger und fluffiger geworden.  Mega süß & definitiv nicht kalorienarm, ist aber bei diesem Geschmack sowas von egal
.
Für den Germteig 450g Mehl, 60g Zucker, ein Ei und eine Prise Salz in eine große Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken & einen Würfel frische Germ in die Mulde bröseln. Ca. 200ml Milch mit 50g Butter leicht erwärmen bis die Butter flüssig ist und in die Mulde gießen. Den Teig für einige Minuten gut durchkneten, idealerweise mit einer Küchenmaschine, bis er schön geschmeidig ist. Falls er zu klebrig ist, einfach nach und nach bisschen Mehl dazu geben. Teig zugedeckt für eine Stunde an einem warmen Ort aufgehen lassen bis sich die Größe verdoppelt. .
50g weiche Butter mit 120g (braunen) Zucker und einem EL Zimt mischen & bis ganz an den Rand des quadratisch ausgerollten Teig aufstreichen. Teig längs einrollen, ca. 2cm dicke Scheiben abschneiden und in einer Form mit ausreichend Abstand nochmal mind. 30min zugedeckt aufgehen lassen.
.
Für das Frosting 100g Frischkäse mit 100g Staubzucker, 50g weicher Butter, 50ml Milch & je nach Geschmack 1 Pkg. Vanillezucker gut verrühren & über die Zimtschnecken gießen und gut verstreichen. Bei 180 Grad Ober-Unterhitze für ca. 20min backen. Wenn man das Frosting mitbackt, kann man sie auch ruhig noch 5-10min länger im Ofen lassen.
.
Ich kann jedem nur empfehlen diese unglaublich leckere Sünde auszuprobieren – es zahlt sich sowas von aus