Wie man unschwer erkennen kann haben wir TK-Wildlachs verwendet. Waren heute nicht mehr motiviert einkaufen zu gehen und haben uns ein „Restl“-Abendessen gezaubert.

Den Lachs würzen (hier mit Salz, Pfeffer & Chili), von beiden Seiten scharf anbraten und einigen Minuten garen lassen.
Für das Risotto Zwiebel und Knoblauch in etwas Öl glasig anschwitzen, Risottoreis hinzufügen, nach Belieben mit Weißwein ablöschen und dann nach und nach Suppe hinzufügen und gut rühren, bis das Risotto die gewünschte Konsistenz erreicht.
Währenddessen den Blattspinat mit etwas Joghurt, Kräutern & Gewürzen vermengen und am Schluss dem Risotto beifügen. Zum Schluss das beste: Parmesan (oder auch Schafskäse) einrühren und nochmal abschmecken.

Einfach in der Zubereitung, gesund und super lecker!